Mi., 21. Juli | Neuwerk Innenhof

Revolution | Theater Konstanz

Einlass: 19:30 Uhr Ein musikalischer Aufschrei mit Punk, Politik und Pussys. Gemeinsam mit der Konstanzer Band The Sound Monkeys bringt das Ensemble eine performative Collage mit Texten, Poesie und Live-Musik auf die Bühne. Beim KulturSommer wird eine komprimierte Version der Inszenierung gezeigt.
Anmeldung abgeschlossen
Revolution | Theater Konstanz

Zeit & Ort

21. Juli, 20:30 MESZ
Neuwerk Innenhof, Oberlohnstraße 3, 78467 Konstanz, Deutschland

Über die Veranstaltung

Theater Konstanz JTK 14+

REVOLUTION Ein musikalischer Aufschrei mit Punk, Politik und Pussys In einer Fassung von Franziska Autzen, Hannah Stollmayer und Ensemble

Wir fragen uns: Was möchte das Publikum nach vielen Monaten ohne Theater wieder live sehen? Was möchten wir selbst wieder auf der Bühne erleben? Ganz klar: Lebensfreude, Spaß, Ausrasten, Musik, politisches Engagement – einen positiven Blick in die Zukunft! Denn: „Wir glauben, allen kommt eine Rolle und Verantwortung zu, die Welt besser zu machen. Die Alternative ist, dazu beizutragen, dass die Welt schlecht wird, oder dabei tatenlos zuzusehen.“ Basierend auf diesem Gedanken erheben fünf junge Menschen gemeinsam ihre Stimme. Sie wollen ausbrechen aus der Norm, sich gegen ihre Ängste stellen und sich mit denen solidarisieren, die gegen Diktaturen, Menschenrechtsverletzungen und Hate-Speech kämpfen. Dabei sind sie sich einig: Reden hilft, aber es braucht mehr. Eine andere Bühne, eine andere Lautstärke. Ein Konzert muss her!

Gemeinsam mit der Konstanzer Band The Sound Monkeys bringt das Ensemble eine performative Collage mit Texten, Poesie und Live-Musik auf den Münsterplatz. Gegen das Alleinsein. Für den Zusammenhalt! Als Dank, als Hommage, als Ermutigung an all jene, die sich auch unter widrigen Umständen für eine gerechtere, schönere Zukunft einsetzen.

Für den KulturSommer zeigt das Theater Konstanz eine komprimierte Version der Inszenierung.

Regie: Franziska Autzen Musik: The Sound Monkeys Bühne & Kostüme: Lena Schön & Helen Stein Dramaturgie: Hannah Stollmayer Mit: Maëlle Giovanetti, Bineta Hansen, Pauline Werner sowie Freya Bachmann, Jonas Pommnitz (The Sound Monkeys)