top of page
the-banshees-of-inisherin.jpg

THE BANSHEES OF INISHERIN

14 Jahre nach dem Kultfilm IN BRUGES (aka BRÜGGE SEHEN… UND STERBEN?) hat sich Regisseur und Drehbuchautor Martin McDonagh wieder mit seinen beiden Hauptdarstellern Colin Farrell und Brendan Gleeson zusammengetan. Herausgekommen ist dabei der wohl beste Film seiner Karriere. Leise Zwischentöne mischen sich nahtlos in den gewohnt bitterböse-bissigen Wortwitz des Drehbuchs mit all seinen exzentrisch-schrulligen Figuren, die von der bis in die kleinste Nebenrolle fantastisch aufspielenden Besetzung eindrucksvoll zum filmischen Leben erweckt werden. Dabei könnte alles so simpel sein: Wie üblich findet sich der eher einfach gestrickte Pádraic Súilleabháin (Colin Farrell) auch an diesem Nachmittag des Jahres 1923 im einzigen Pub der fiktiven irischen Insel Inisherin ein, um mit seinem langjährigen Kumpel Colm Doherty (Brendan Gleeson) bei ein paar gemütlichen Pints die Zeit totzuschlagen. Die Freude über das gepflegte Ritual findet jedoch ein jähes Ende, als Colm seinem verdutzten Freund die Freundschaft kündigt. Eine Begründung? Gibt es nicht. „I just don’t like you anymore.“ Was auch für die übrigen Inselbewohner zunächst noch nach einem nicht allzu guten Witz klingt, meint Colm todernst. Pádraic jedoch möchte das nicht so ohne Weiteres akzeptieren und versucht beharrlich, den Urzustand ihrer Beziehung wiederherzustellen. Auch dann noch, als die Situation allmählich aus den Fugen gerät und immer weiter eskaliert.

Datum: Sonntag, 16.07.2023

Einlass: 21:00 Uhr    Beginn: 21:30 Uhr

Wer: Zebra Kino

Neuwerk Innenhof

 

bottom of page